Informationen Spanien


Informationen zu Spanien.

Allgemeines

Lage

Westeuropa.

FlÀche

504.782 qkm.

Bevölkerungszahl

40.491.052 (SchÀtzung 2008).

Bevölkerungsdichte

80 pro qkm.

Hauptstadt

Madrid. Einwohner: 3.119.376 (SchÀtzung 2009).

Staatsform

Parlamentarische Monarchie seit 1978. Verfassung von 1978, letzte Änderung 1992. Zweikammerparlament (Cortes Generales): Abgeordnetenhaus (Congreso de los Diputados) mit 350 Abgeordneten und Senat (Senado) mit 259 Senatoren.

Geographie

Spanien nimmt etwa vier FĂŒnftel der Iberischen Halbinsel ein, die außerdem Portugal, Andorra und Gibraltar umfasst. Im Nordosten bilden die PyrenĂ€en eine natĂŒrliche Grenze zu Frankreich. Zum Staatsgebiet gehören auch die sĂŒdöstlich von Barcelona im Mittelmeer gelegenen Balearen (Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera) und die Kanarischen Inseln vor der WestkĂŒste Afrikas. Ceuta, Chafarinas, Melilla und Ladu sind winzige spanische Enklaven in Nordafrika, die Überreste des spanischen Kolonialreiches sind.

Spanien ist ein sehr gebirgiges Land und liegt im Durchschnitt 610 m ĂŒ. d. M. Die rund 400 km langen PyrenĂ€en erstrecken sich vom Baskenland im Nordwesten bis zum Mittelmeer. Einige Gipfel erreichen eine Höhe von ĂŒber 3000 m; der Pico de Aneto ist mit 3404 m die höchste Erhebung. Das Landesinnere bildet die Meseta, ein riesiges 600-800 m hohes Plateau, das durch zahlreiche Sierras geteilt wird. Im Nordwesten und Norden wird sie durch das Kantabrische Gebirge und das Iberische Randgebirge, im SĂŒden durch die Sierra Morena begrenzt. Jenseits der Sierra Morena liegt das Guadalquivir-Tal. Die gebirgige Landschaft Galiziens befindet sich an der stark zerklĂŒfteten AtlantikkĂŒste. Gebirgsland fĂŒllt auch den Ă€ußersten SĂŒden aus; die Sierra Nevada sĂŒdöstlich von Granada ist Teil der parallel zum Mittelmeer verlaufenden Betischen Kordilleren. Sie weist den höchsten Berg des spanischen Festlandes auf, den MulhacĂ©n (3481 m). Die höchste Erhebung Spaniens ist der Pico del Teide (3718 m) auf Teneriffa.

Die KĂŒsten Spaniens sind knapp 5000 km lang. Die MittelmeerkĂŒste reicht von der französischen Grenze bis zum Felsen von Gibraltar. Die Straße von Gibraltar verbindet Mittelmeer und Atlantik und trennt Spanien von Nordafrika.

Sprache

Amtssprache ist Spanisch (Kastilianisch, 74%). Katalanisch (17%), Galizisch (7%) und Baskisch (2%) sind regional verbreitet; in Touristengebieten z. T. Englisch und Deutsch.

Religion

Römisch-katholisch (94%); moslemische, protestantische und jĂŒdische Minderheiten.

Ortszeit

Spanien/Balearen: MEZ. Letzter Sonntag im MĂ€rz bis letzter Sonntag im Oktober: MEZ + 1 (Sommerzeit).

Differenz zu Mitteleuropa betrÀgt im Winter und im Sommer jeweils 0 Std.

Kanarische Inseln: MEZ -1. Letzter Sonntag im MĂ€rz bis letzter Sonntag im Oktober: MEZ (Sommerzeit).

Differenz zu Mitteleuropa betrÀgt im Winter und im Sommer jeweils -1 Std.

Netzspannung

220 V, 50 Hz (110/125 V hÀufig noch in Àlteren GebÀuden kleiner Ortschaften).

Regierungschef

José Luis Rodrguez Zapatero, seit 2004.

Staatsoberhaupt

König Juan Carlos I., seit 1975.